NEWS

 

AUDIO im UMSCHLAG #10: Peter Eisold & das Ensemble P.A.R.T. – 01.10., 19:30!

 

Besuchen Sie uns auf
Facebook

AUDIO im UMSCHLAG #10 / Ensemble PART / Foto: Evelyn Degen

AUDIO im UMSCHLAG #11 / Ensemble PERSONAL AND PASTICHE / Foto: Kyusang Jeong, Emily Wittbrodt, Stefan [Este] Kirchhoff, Peter Eisold

AUDIO im UMSCHLAG #10 – #11

von: Peter Eisold

Regie:

Kostüme:

Bühnenbild:

Darsteller: Live-Musik: 15.10. Evelin Degen (Flöten), Matthias Geuting (Tasten), Peter Eisold (Perkussion/Elektronik/Video) / 15.10. Emily Wittbrodt (Cello), Kyusang Jeong (Klarinetten), Stefan [Este] Kirchhoff (E-Gitarre), Peter Eisold (Perkussion, Elektronik, Video, Komposition)



AUDIO im UMSCHLAG #10 – #11

Werkstattkonzerte mit Peter Eisold & friends

01.10.2022, 19:30

AUDIO IM UMSCHLAG #10

Bei der 10. Ausgabe von AUDIO im UMSCHLAG begrüßt Peter Eisold zwei hervorragende Interpreten zeitgenössischer Musik: Evelin Degen, künstlerischer Kopf des renommierten E-MEX-Ensembles, Professorin für Flöte und Spezialistin für Neue und neueste Musik und Matthias Geuting, seines Zeichens Organist auf der königlichen Kirchenorgel – in der VolXbühne umständehalber herunter transponiert auf die gemeine Elektro-Orgel, ebenfalls fokussiert auf zeitgenössische und experimentelle Werke für dieses Instrument. Mit dem neuen, interdisziplinär ausgerichteten Ensemble PART arbeiten die drei an einer Erweiterung des Musikbegriffs über traditionelle Genregrenzen hinaus … #10 wird eine oszillierende Odyssee mit neuen Werken für Kontrabassflöte, performatives Instant-Composing, eine LockDown-Komposition für Flöte, Perkussion und Video-Zuspiel („Kammerkinetik 2020“) UND, unter Umständen, ein Ausflug in die historische Musikpraxis.

Besetzung: Ensemble PART mit Evelin Degen (Flöten), Matthias Geuting (Tasten), Peter Eisold (Perkussion/Elektronik/Video)

15.10.2022, 19:30

AUDIO IM UMSCHLAG #11

Kammerkonzert für Ensemble, Elektronik & Video
Die Musik der Formation PERSONAL UND PASTICHE bewegt sich stilistisch an den Schnittstellen von zeitgenössischer Kammermusik, Improvisation, Elektronika und Medien- bzw. Klangkunst. Das Projekt basiert auf einem Kompositions-Stipendium aus dem Jahr 2021, bei dem Peter Eisold die Gelegenheit nutzte, Material für genau diese außergewöhnliche Besetzung zu generieren.
Der musikalische Background der Musiker:Innen dieser Formation ist außerordentlich divers und reicht von Neuer Musik, Experimental Noise, Moderner Klassik bis zu Improvisierter Musik und Jazz.
Konzeptioneller Kern von PERSONAL & PASTICHE ist die Einarbeitung von komponierten Video-Sequenzen, die die Grundstrukturen einiger Komposition bestimmen. Dies sind Detail-Aufnahmen von solistischen Instrumental-Passagen, Motiven oder Video-Loops der einzelnen Instrumentalisten, die wie im Brennglas (in Schleife) projiziert werden und so die einzelnen Solisten zum Teil in ein Zwiegespräch mit sich selber treten lassen. Sie erzeugen somit ein „PASTICHE“ (eine „Übermalung“ / „Imitation“ / „Korrektur“ „Ergänzung“ / „Erweiterung“ in der Malerei). Hier ist die Überschneidung zur bildenden bzw. visuellen Kunst durchaus beabsichtigt.Als Kontrapunkt im Konzertprogramm präsentiert der Klarinettist Kyusang Jeong ein selten gespieltes Werk von Steve Reich: „New York Counterpoint“ (1985) für Klarinette und Zuspiel.
Besetzung: PERSONAL UND PASTICHE mit Emily Wittbrodt (Cello), Kyusang Jeong (Klarinetten), Stefan [Este] Kirchhoff (E-Gitarre), Peter Eisold (Perkussion, Elektronik, Video, Komposition)
Mit freundlicher Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Mülheim und des Regionalverbandes Ruhr.



AUDIO im UMSCHLAG #8 – #9

Werkstattkonzerte in Kooperation mit Peter Eisold

AUDIO im UMSCHLAG #9

Nach langer Zwangspause gibt es endlich eine neue Ausgabe von AUDIO IM UMSCHLAG, den Werkstattkonzerten für Klangkunst, Neue Musik und Elektroakustische Versuchsanordnungen.
Diesmal trifft Peter Eisold auf zwei außergewöhnliche Musiker aus dem Umfeld der experimentellen und Improvisierten Musik. Pablo Giw aus Köln beeindruckt durch sein virtuos eigenwilliges

Trompetenspiel, geprägt von selten gehörten erweiterten Spieltechniken. Stefan [Este] Kirchhoff bearbeitet die E-Gitarre wie kein zweiter. Präparierungen, artfremder Objekt- und Effektgebrauch erweitern die Gitarre zu einem schillernden Klangtableau.

Pablo Giw – Trompete / Electronics
Stefan [Este] Kirchhoff – E-Gitarre / Banjo / Objekte
Peter Eisold – Perkussion / Electronics / Objekte

Die Veranstaltung findet nach 2G Regel statt, Einlass erhalten nur Geimpfte und Genesene mit Nachweis.
Mit freundlicher Unterstützung der Sparkassenstiftung Mülheim an der Ruhr.

 

Ort: VolXbühne … wie gehabt

Datum: 03.12.2021, 19:30

Eintritt: 12,00 / 8,00 EUR

 

Logo MEG, Sparkassenstiftung Mülheim an der Ruhr

 

 

24. Oktober 2020
TRIPTYCHON EINS
In TriptyDudes – Simon Camatta, Karl-F. Degenhardt und Peter Eisold – haben sich drei der avanciertesten Schlagzeuger des Ruhrgebiets zusammengefunden, um dem Instrumentenpark von Schlagwerk, Perkussion und gelegentlicher Elektronik seine volle Bandbreite zu entlocken.
Von lyrisch zart, klangspektral vertrackt zu brutalistisch und zurück. Hier bleibt kein Klangerzeuger, noch so exotischer Herkunft, unberücksichtigt und unbehandelt.