NEWS

Die VolXbühne macht

von 16.07. – 31.08.2018

Sommerpause…

Besuchen Sie uns auf
Facebook

(Wir nehmen Teil am Kulturrucksack NRW)

VOLXBÜHNE – Das ist unser Haus…

Über den Kulturrucksack des Landes Nordrhein-Westfalen bieten wir engagierten Mülheimer Schülern zwischen 10 und 14 Jahren zwei wöchentlich stattfindende kostenfreie Workshops unter Leitung des Künstlerischen Leiters der VolXbühne Jörg Fürst an:

Theaterworkshop „HEIMAT … ist da wo wir sind“ – Grundlagen des Theaterspielens & Stückentwicklung

Ab 16. April 2018 (immer Montags, 16:00 – 19:00)

In dem offenen wöchentlichen Workshop werden den Schülern zwischen 10 – 14 Jahren die Grundlagen des Theaterspielens und der Präsentation von Inhalten auf einer Bühne mittels Einzel-, Partner-, Rhythmus-, Sprech- und Improvisationsübungen vermittelt. Zudem werden kleine Spielszenen zum Thema „HEIMAT“ gemeinsam mit den Schülern und drei älteren Mitgliedern (65+) der VolXbühne  entwickelt. Ausgangspunkt des Workshops und der szenischen Arbeit ist die Tatsache, dass sich Identität, Selbstwertgefühl, eine Vorstellung von Heimat und die Integration in eine Gesellschaft zuallererst über Sprache herstellen lassen. Welche Worte lassen sich für dieses oft brüchige Gefühl von HEIMAT finden? Was macht für uns HEIMAT aus? Wie sehen die Schüler die Zukunft von HEIMAT?

Welches Medium wäre besser geeignet Schüler aus unterschiedlichen Mülheimer Stadtteilen und Senioren miteinander über das Thema HEIMAT ins Gespräch zu bringen und ihnen dann Sprache auf einer Bühne zu verschaffen als das Theater?

Maximal 15 Teilnehmer / Laufzeit: Bis zu den Sommerferien

 

Theaterworkshop „FREMD … das sind die anderen“ – Grundlagen des Theaterspielens & Stückentwicklung

Ab 18. April 2018 (immer Mittwochs, 17:00 – 20:00)

In dem offenen wöchentlichen Workshop werden den Schülern zwischen 10 – 14 Jahren die Grundlagen des Theaterspielens und der Präsentation von Inhalten auf einer Bühne mittels Einzel-, Partner-, Rhythmus-, Sprech- und Improvisationsübungen vermittelt. Zudem werden kleine Spielszenen zum Thema „FREMD/FREMDSEIN“ gemeinsam mit den Schülern und drei älteren Mitgliedern (65+) der VolXbühne  entwickelt.

Was bedeutet Fremdsein? Wie begegnen wir dem Fremden? Wo waren wir selber bereits Fremde? Was finden Jugendliche an älteren Menschen befremdlich – was die Älteren an den Jugendlichen? In Zusammenarbeit mit dem professionellen Theatermacher Jörg Fürst werden Berührungs- und Fremdheitspunkte zwischen Jugendlichen und Senioren identifiziert und in kleine Spielszenen auf dem Theater „umgemünzt“.

Maximal 15 Teilnehmer / Laufzeit: Bis zu den Sommerferien

Interessierte Jugendliche und deren Eltern melden sich bitte über die unten aufgeführten Kontakte.

------------------------------------------------------------------

Für Schulen gibt es zwei Möglichkeiten mit der VolXbühne des Theater an der Ruhr zu kooperieren: In Zusammenarbeit mit dem Kulturbetrieb der Stadt Mülheim bieten wir zum einen gesonderte Schulvorstellungen mit anschließendem Gespräch, zum anderen 1-wöchige Schülerworkshops an, an deren Ende eine kleine Präsentation der gemeinsamen Arbeit von älteren Spielern mit den Schülern unter professioneller Anleitung steht. Schulvorstellungen und Workshops sind durch die besondere Unterstützung durch die Stadt Mülheim KOSTENFREI!

Die Zusammenarbeit mit Schulen, Lehrern und Schülern ist wichtiger Bestandteil der VolXbühne.

Ansprechpartnerin für Schulvorstellungen und Schülerworkshops ist

Renate Grimaldi / 0208 – 4396 29 10 / renate.grimaldi@volxbuehne.de

Unsere Kooperationspartner sind:

Gesamtschule Saar, Realschule an der Mellinghofer Straße, Realschule Stadtmitte, Rembergschule, Hauptschule am Hexbachtal